Wie geht es den Kindern in Syrien?

„Dein SPIEGEL“ war zu Besuch in Damaskus

 

 

 

In Sy­rien gibt es schon seit sechs Jah­ren Krieg. Hunderttausende syrische Kinder kennen ihre Heimat nur als ein zerstörtes Land, in dem Bomben fallen, Menschen sterben und das Geknatter von Maschinengewehren zu den Alltagsgeräuschen gehört. Viele Kinder haben ihre Familien im Krieg verloren. Manche von ihnen haben das Glück, bei der Organisation „SOS Kinderdörfer weltweit Hilfe zu bekommen. Ganz in der Nähe der syrischen Hauptstadt Damaskus hat die Hilfsorganisation Unterkünfte für die Kriegskinder errichtet:. In Pflegefamilien finden die Kinder ein neues Zuhause. „Dein SPIEGEL“-​Re­dak­teu­rin Clau­dia Beck­schebe ist nach Syrien gereist und hat Kinder kennengelernt, die mit dem Krieg aufwachsen. Die Geschichte dazu lest ihr in Ausgabe 9/2017.

 

 

 

So leben die Geschwister Amar, Ola und Alaa in Syrien:

 

Please reload