Unter Schafen

 

Kling, Glöckchen, kling 

 

Bevor wir den Arbeitsplatz von Sven de Vries sehen, hören wir ihn. „Määääh“, schallt es aus dem Wald. Dazu bimmeln Glöckchen. Auf einer Lichtung sehen wir dann die Schafe und Ziegen. 620 Tiere, einsperrt hinter einem Elektrozaun. Die Ziegen tragen Glöckchen. Anders als die Schafe fressen sie nämlich auch Büsche. Und wenn man sie mal ins Dickicht verschwinden, hört man wenigstens noch das Glöckchen. Das erklärt uns Sven der Schäfer zu Beginn. Wir lernen viel an diesem Tag, an dem wir Sven bei seiner Arbeit begleiten dürfen: über Schafe und Ziegen, darüber, warum die Schäferei ein Traumberuf ist – und warum manchmal nicht. Das Ergebnis könnt ihr in der Ausgabe 7/2018 von Dein SPIEGEL nachlesen.

 

 

 

Oh, Mist!

 

Eine weitere Lektion, die wir lernten: Man sollte aufpassen, wo man hintritt. Einmal nicht aufgepasst, schon rutschte der Redakteur in Schafscheiße aus. Ganz schön peinlich! Zum Glück arbeitet Sven dort, wo man selten andere Leute trifft: Mit seinen Tieren zieht er meist durch menschenleere Wälder und Wiesen. Immerhin hat er seine drei Hündinnen. Und natürlich die Ziegen und Schafe, die gelegentlich Nachwuchs gebären. Sven legt dann selbst Hand an, wie in diesem Video zu sehen ist:

 

 

 

Grasen mit Gefühl

 

Eigentlich könnte man denken, dass man als Schäfer vor allem an der Wolle verdient. Das kann Sven aber nicht bestätigen. Schäfer leben heutzutage vom Fleischverkauf und davon, dass die Schafe bestimmte Wiesen beweiden. So erhalten sie die Landschaft. Also sind die Schafe wie so eine Art Rasenmäher? Nein. Schafe sind viel behutsamer. Sie fressen nur bestimmte Gräser, lassen andere Pflanzen stehen. Und auch wenn sie dauernd „Määäh“ blöken, haben Sie eine beruhigende Wirkung. Wer nicht genug von den Tieren bekommen kann, sollte Sven bei Instagram folgen.

 

 

 

 

 

Was passiert eigentlich in der Welt? Dein SPIEGEL, das Nachrichtenmagazin für Kinder, informiert euch über alles, was gerade wichtig ist. Ihr bekommt das aktuelle Heft am Kiosk und im Abonnement.

Please reload